12 Tage Natur und Kultur Rund ums Kap

Tag 1 : Kapstadt

ANKUNFT IN KAPSTADT

Im Laufe des Tages - je nach gebuchter Flugverbindung - erreichen Sie Kapstadt, der Traumstadt zwischen zwei Ozeanen. Nach der Ankunft übernehmen Sie Ihren gebuchten Mietwagen und fahren damit in 'Africa's Greenest Hotel' das Hotel Verde in Flughafennähe. Hier entspannen Sie den Rest des Tages und lassen Sie die ersten Eindrücke auf Sie wirken. Genießen Sie das (meistens) wunderschöne Wetter und lassen Sie den Tag in einem der zahlreichen hervorragenden Restaurants bei gutem Essen und einer exzellenten Flasche lokalen Weins ausklingen. Kapstadts Attraktionen sind nur 15 Fahrminuten entfernt. 

The Silo Hotel

Tag 2 : Elandsberg Nature Reserve

KAPSTADT - HERMON  (ca. 120 km / 2:20h)

Wir empfehlen Ihnen heute Südafrika auf eigene Faust und in Ihrem eigenen Tempo zu entdecken. Kommen Sie dabei den Menschen näher, denn die erste Etappe ist nur knapp 2 Stunden lang. 

Durch die Stadt entlang der Table Bay fahren Sie auf der R27 in Richtung Norden bis Bloubergstrand, dem ersten wichtigen Spot auf Ihrer Reise. Von hier aus haben Sie den weltberühmten Blick auf den Tafelberg und können schon ein erstes wichtiges Bild für Ihr ganz persönliches Südafrikaalbum aufnehmen. 

Durch die Parklands fahren Sie in Richtung Durbanville - einem ca. 50.00 EInwohner großen Vorort von Kapstadt, der von Weingütern und Weizenfeldern geprägt ist.  Das Durbanville Wine Valley ist eine der ältesten Weinregionen am Kap. Dort liegen die Weingüter Diemersdal, Groot Phesantekraal, Meerendal, Nitida, Hillcrest, Altydgedacht, D’Aria, Bloemendal, Klein Boosboom, De Grendel und Durbanville Hills. Von hier aus geht es über die R312 in Richtung Wellington, wo wir Ihnen einen Abstecher zur NorSA Community Care empfehlen.

Die herzliche Art von Marietjie und Ihren Helferinnen, die sich seit über 10 Jahren um die Kinder von Wellington kümmern, ist wunderbar. Eine tolle Gelegenheit den Menschen vor Ort nahe zu kommen. (Bitte melden Sie sich unter www.norsacommunitycare.org an!)  Im Anschluss empfehlen wir Ihnen eine Pizza oder ein gutes Steak im Val du Charron knapp 5 Minuten außerhalb von Wellington. Bei Cathy und Ihrer Familie werden Sie sicher auch einen guten Wein dazu geniessen können. Ihr heutiges Ziel ist das Bartholomeus Klip Farmhouse in der Nähe von Hermon. 

DBVille Panorama View

Tag 3 : Elandsberg Nature Reserve

Die Swartland

Heute heisst es der Natur rund um die Region Swartland näher zu kommen, denn das Bartholomeus Klip ist ein exklusives Reiseziel im Riebeek Valley. Entdecken Sie diese zuerst auf der aktiven Schaf- und Weizenfarm im Elandsberg Nature Reserve bevor Sie die weitere Umgebung des Natrureservats erkunden. Spektakuläre Berge und gepflegtes Ackerland in diesem ca. 10.000 Hektar großen Naturschutzgebiet bieten vielerlei abwechslungsreiches - also ideale Vorraussetzungen, um vom Alltag abzuschalten und die Reise zur Entspannungstour werden zu lassen.

Für die sportliche Betätigung stehen Mountainbikes für Touren durch das Reservat oder entlang der Landstraßen durch die Weizenfelder an. Auch Wanderungen, egal ob zu Fuss, im Kanu- oder Kajakfahrten auf den Wasserstrassen am Damm sind möglich.

Und natürlich können Sie heute auch Besuche zu den Attraktionen von Riebeek Kasteel und Tulbagh machen, sowie die aufstrebende Weingütern des Swartlands oder, weiter entfernt, Franschhoek und Stellenbosch auskundschaften.

Empfohlen

Groot Winterhoek

Tag 4 : Oudtshoorn

HERMON - WORCESTER - BARRYDALE - ROUTE 62 - CALITZDORP - OUDTSHOORN  (ca. 398 km / 4:45h)

Heute ist die Etappe etwas länger - aber sehr reizvoll! Stehen Sie früh auf, denn der Weg ist das Ziel!

Sie fahren durch die kleine Karoo nach Barrydale, einem verschlafenen Wüstennest (alle Touristen halten hier an, weil 'Ronnies Sex Shop' so gar nichts anrüchiges anbietet!). Hier kommen Sie auf die berühmte Route 62, die weiter durch die kleine Karoo bis nach Oudtshoorn - der Haupstadt der Straußenzucht -  führt. Sie checken später dann im DeZeekoe Guest House ein und sollten Dinner und auch die 'early morning meerkat tour' im voraus buchen. 

Calitzdorp

Tag 5 : Oudtshoorn

OUDTSHOORN 

Der heutige Tag steht im Zeichen der Entspannung und Erholung nach der langen Fahrt am Vortag. Besuchen Sie die berühmten Cango Caves oder nutzen Sie den Tag für eine geführte Tour auf einer der vielen Straußenfarmen. Auch das Wildtier Schutz Center bietet eine Chance mehr über die Geparden zu erfahren. EIne weitere Möglichkeit für die besonders Mutigen und Abenteuerliebenden unter Ihnen: mit Krokodilen tauchen.

Interior Diving with Crocodiles

Tag 6 : Plettenberg Bay

OUDTSHOORN - PLETTENBERG BAY  (ca. 205 km / 3:00h)

Der heutige Weg aus der Straußenhauptstadt ans Meer lässt sich auf zwei Arten bewältigen:
Entweder Sie bleiben auf der R62 und damit in den Bergen bis Sie bei Avontuur auf die R339 abbiegen und dann dem Ozean entgegen abwärts den Prins Alfredpas durch das Kammanassie Nature Reserve fahren (Achtung: Schauen Sie vorher, dass Sie ausreichend Wasser dabei haben - in Avontuur ist noch eine Tankstelle!) oder Sie nutzen die etwa 30 km kürzere Strecke über George und Knysna und sind schon früh  am Meer. Beide Routen haben Ihren Reiz.  

Sobald Sie den direkten Weg auf der N12 einschlagen verlassen Sie die trockene Halbwüste der kleinen Karoo und überqueren das Küstengebirge. Sie werden den Wechsel der Vegetation erleben! Plötzlich ist alles grün, subtropische Regenwälder ziehen sich an den Hängen der Berge entlang und überall blüht es in allen Farben. Sie passieren George und Wilderness, schon am Indischen Ozean gelegen. Halt könnten Sie in Knysna einlegen, gelegen an einer großen Lagune, die nur durch einen schmalen Schnitt durch die Klippen mit dem Meer verbunden ist. Verpassen Sie nicht, die Knysna Heads zu besuchen!

Nur noch ein kurzes Stück weiter, und sie erreichen die Gegend um Plettenberg Bay, mit seinen langen Stränden, ausgezeichneten Restaurants und vielen Attraktionen. Hier ist heute die Hog Hollow Country Lodge Ihr Ziel. 

Knysna

Empfohlen

Tag 7 : Plettenberg Bay

PLETTENBERG BAY

Für die nächsten zwei Tage ist wieder Erholung satt angesagt. Erforschen Sie die Plettenberg Bay, die wunderbaren Strände oder auch nur die vielen Möglichkeiten Tiere zu bewundern und von Ihnen zu lernen. Im The Crag besteht die Möglichkeit den Dickhäutern einmal ganz nah zu kommen oder Sie versuchen im Monkey Land einmal mehr von unseren direkten Verwandten zu lernen.

Tag 8 : Plettenberg Bay

PLETTENBERG BAY

Natürlich bietet der Ozean auch viele Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Die Sandstrände Central Beach und Lookout Beach bieten wunderbare Wellen zum Surfen. Das Naturschutzgebiet Robberg Nature Reserve im Süden ist eine felsige Halbinsel mit Wanderwegen und den Nelson Bay Caves, Höhlen aus der Steinzeit. Im Nordosten befinden sich das Vogelschutzgebiet Birds of Eden, in dem die Vögel frei im heimischen Wald fliegen können. Zu Zeiten der Walwanderungen kommen Wale in die Nähe der Küste.

Oder Sie nutzen den Tag für eine Fahrt zum Tsitsikamma National Park ca. 45 km östlich Ihrer Lodge. Der spektakuläre Tsitsikamma National Park ist bekannt für seine ausgedehnten Regenwälder mit riesigen Bäumen. Fahren Sie durch das idyllisch gelegene Nature’s Valley zum Stormsriver Mouth. Hier gibt es sehr viel zu sehen und erleben. Wandern Sie entlang der schroffen Küste zu einem Wasserfall, spazieren Sie über Stege und Hängebrücken zur Mündung des Storms Rivers und buchen Sie eine Bootsfahrt in den Canyon. Am besten mit Kanus, mit denen Sie weit in die spektakuläre Schlucht hinein paddeln können.

Einen Stopp an der Bloukrans-Brücke ca. 21 km auf halbem Wege sollten Sie einlegen. Hier können Sie einen der tiefsten Bungee-Jumps der Welt machen – oder einfach nur dabei zuschauen.

Tsitsikamma Mountains

Tag 9 : Breede River Valley

PLETTENBERG BAY - SWELLENDAM  (ca. 350 km / 4:00h)

Nach dem ausgiebigen Erholen am Strand sind Sie heute wieder auf dem Weg gefordert. Geniessen Sie die Aussicht und die Landschaft, die so herrlich das Westkap charakterisiert.  

Auf Ihrer Route liegt Mossel Bay, eine Stadt mit ca. 100.000 EInwohnern, die bis in die 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts hinein ein verschlafenes Hafennest war. In den Sommermonaten ist Mossel Bay zu einem der beliebtesten Ferienorte Südafrikas aufgestiegen und bietet seinen Feriengästen das zweitbeste Klima der Welt nach Hawaii. Als einer der wenigen Orte an der Garden Route, die nicht von der N2 geteilt werden finden seine Besucher verträumte Ecken und viele Sehenswürdigkeiten. Besonders erwähnenswert sind die wunderschönen Sandstrände von Dana Bay und Little Brak River, die zu langen Spaziergängen einladen.

Ziel des heutigen Tages ist das Jan Harmsgat Country House bei Swellendam.

Knysna Knysna

Empfohlen

Tag 10 : Kapstadt

SWELLENDAM - CAPE AGULHAS - GANSBAAI - HERMANUS - BETTY'S BAY - SOMMERSET WEST - KAPSTADT (ca. 400 km / 5:30h)

Heute heisst es früh aufbrechen um die ganze Schönheit der Küste und die vielen Spots bis nach Kapstadt ausreichend wahrnehmen zu können. Es beginnt in Swellendam wo der frühe Morgen einen Stadtspaziergang ermöglicht. Fahren Sie an die Küste bis zum südlichsten Punkt Afrikas - dem Cape Agulhas - von wo aus Sie dann in nordwestlicher Richtung Kapstadt entgegen fahren. Schöne Spots finden sich in Gansbaai - Hermanus (der Walhauptstadt, wo Sie die Tiere insbesondere im November mit etwas Glück von der Küste aus sehen können) - Betty's Bay - Gordon's Bay. 

In Kapstadt ist dann das Hollow on Square Ihr Ziel.

Close up of the Great White Eye Whale watching with Southern Right Charters Great white Shark - White Shark Projects

Tag 11 : Kapstadt

KAPSTADT

Ein ganzer Tag in Kapstadt! Es gibt so viel zu erkunden und zu tun. Auf was haben Sie Lust? Ein guter Weg, Kapstadt auf eigene Faust zu erkunden, ist zum Beispiel eine Stadtrundfahrt mit dem „Hop On – Hop Off“ Bus. Auf diese Weise verschaffen Sie sich einen sehr guten Überblick über die Stadt, können überall dort aussteigen, wo es Ihnen gefällt und so lange bleiben wie Sie möchten. Auch eine Auffahrt auf den Tafelberg ist ein absolutes Muss! Victoria & Alfred Waterfront, der Botanische Garten von Kirstenbosch, es gibt so viel zu erleben! 

Oder wie wäre es mit einem "High-Tea" am Nachmittag auf der Dachterasse des modernen The Silo Hotel in der Waterfront? Bei 360° rundum Blick lässt sich ein Tee zelebrieren (bitte unbedingt vorab reservieren!). 

Und vergessen Sie nicht: Auch Robben Island muss man gesehen haben!

TM and Stadium

Tag 12 : Ende der Reise

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Kapstadt geben Sie Ihren Mietwagen zurück. Wenn Sie kein Anschlussprogramm gebucht haben, ist Ihr Urlaub leider schon wieder zu Ende. Wir sind sicher, dass Sie sehr viel erlebt und unvergessliche Eindrücke gesammelt haben. 

nach oben